Teilnahmebedingungen zum IRJGV-Agility-Cup

Was muss ich tun, um ein SKY DOG zu werden?

 

- Bestandene BGVP, Mindestalter des Hundes 15 Monate, Gesundheits-Check und 2 bestandene A1-Prüfungen mit den Noten “sehr gut” oder “vorzüglich”
- Die Teilnahme ist nur für IRJGV-/IDG-/ EHU-Mitglieder möglich
- Die Anmeldung muß in jedem Fall schriftlich über die jeweils zuständige IRJGV-/ IDG-Gruppe erfolgen
- Der BGVP-Paß mit den Prüfungseinträgen und mit Größennachweis (Mini-Hund) sowie der gültige Impfausweis sind mitzuführen.
- Gerichtet wird nach dem IRJGV-Agility-Reglement.


Der A1-Prüfungsparcours besteht aus maximal 14 Hindernissen mit 2 (maximal 3) Kontaktzonen. Mit 2 bestandenen A1-Prüfungen (mit sehr gut oder vorzüglich) ist die Qualifikation zur Teilnahme an den Agility Cup-Turnieren und der Agility A2-Prüfung erreicht. Die bestandene A2-Prüfung ist für die Teilnahme an der IRJGV Deutschen Meisterschaft (neben der Qualifikation über die Regions-Cup-Liste - s. Deutsche Meisterschaft) und für internationale IRJGV-Vergleichskämpfe vorgegeben.

Der A2-Prüfungsparcours beinhaltet bis zu 20 Hindernisse mit 3 - 4 Kontaktzonen.

Für die A1-/A2-Prüfungen werden folgende Qualifikationen zuerkannt:

0 bis 5 Gesamtstrafpunkte = vorzüglich
6 bis 15 Gesamtstrafpunkte = sehr gut
16 bis 25 Gesamtstrafpunkte = gut
über 25 Gesamtstrafpunkte = keine Bewertung


Unter Gesamtstrafpunkte sind zu verstehen: Die Fehlerpunkte an den Hindernissen plus Strafpunkte für das Überschreiten der Standardzeit.

Anpassung an internationale Größeneinteilung (Widerristhöhe):

 

In der Kategorie "Mini" (Sprunghöhe 35 cm) werden Hunde mit einer max.Widerristhöhe von 43 cm eingeordnet. Hunde, die größer als 43 cm sind, werden in die "Maxi-Klasse" (Sprunghöhe 60 cm) eingestuft. Zur Erkennungs- und Nachweispflicht, muß für "Mini" Hunde ein entsprechender Aufkleber im BGVP-Paß, mit Größenangabe und Unterschrift zweier Agility-Richter eingeklebt werden. Die Größenmessung muß vor dem ersten Start vorgenommen werden!