Anfängergruppe

Die Anfängergruppe richtet sich an Hundeführer mit Hunden, die nur geringe Vorkenntnisse besitzen und / oder noch nie eine Hundeschule besucht haben.
Sie ist für Hunde ab einem Mindestalter von 1. Jahr gedacht.

Trainiert werden das Arbeiten in der Gruppe, die Grundkommandos Sitz, Platz, Bleib, Komm, Fuß und Leinenführigkeit.

Das Ziel der Anfängergruppe ist neben der Beherrschung der Grundkommandos auch und hauptsächlich der Aufbau einer guten Bindung zwischen Hund und Hundeführer. Durch ein regelmäßiges, gemeinsames Training werden eine stabile, enge Partnerschaft sowie das gegenseitige Verstehen gefördert. Gearbeitet wird nur mit positiver Bestärkung und sehr viel Lob.

 

Leitfaden Anfänger

Der Hund ist triebgesteuert. Er tut Dinge, von denen er sich Vorteile verspricht. Vorteile sind z.B. Spielen oder Leckies. Wenn es der Mensch versteht, dem Hund die Ausbildung als Spiel zu vermitteln, dann wird er es gerne tun. Um einen reibungslosen Ablauf beim Training zu gewährleisten, müssen einige Dinge – siehe Checkliste – beachtet werden:

Auch hier gilt, wie für alle anderen Gruppen:

> der Hund ist versichert, der Impfschutz ist aktuell
> der Hund hatte vor dem Training ausreichend Gelegenheit sich zu lösen
> die letzte Mahlzeit des Hundes liegt mindestens 2 Stunden zurück
> der Hundeführer hat die richtige Ausstattung (Kleidung, Leine, Halsband usw.) Leckies und Spielzeug


Als Leckies haben sich kleine, weiche Stückchen (gerne auch Käse / Fleischwurst) bewährt, auf denen der Hund nicht lange herumkauen muss.

Als Spielzeug sollte man ein Knotentau oder einen Ball mit Kordel wählen. Dieses Spielzeug sollte für den Hund etwas ganz Besonderes sein, das es nur beim Training gibt.

Trainingszeit Samstags, 14.00 Uhr